17. Dezember 2014

Liebster Award ♥

http://1.bp.blogspot.com/-UnjO_Eb-48M/VHX-Y7RhntI/AAAAAAAACuw/z0gy69B4cuQ/s1600/liebster%2Baward.png

Ich wurde von der ganz lieben Jessie getaggt, danke dafür ♥ und beantworte nun hier ihre Fragen :)



>Die Regeln>:
1) Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
2) Beantworte die Fragen, die dir gestelllt wurden.
3) Nominiere 11 Blogs, die unter 200 Follower haben.
4) Denk dir 11 eigene Fragen für die Nominierten aus.

>Die Fragen>:

1. Bist du eher ein schneller Leser oder brauchst du eher länger für ein Buch?
Wenn ich einmal in einem Sog drin bin, kann man mich kaum wieder rausholen, da bin ich schnell, aber sonst eher der langsame Leser ;)

2. Wie lange hast du deinen Blog schon und wie gefällt es dir?
Knapp über 2 Wochen... :) Bin noch ganz frisch!


3. Wie viele Bücher besitzt du ungefähr?
Vll. 40-50 oder mehr? Irgendwie in die Richtung, stetig steigend :)

4. Wie groß ist dein SUB und bist du zufrieden oder eher unzufrieden damit?
Relativ klein, sind so 3, 4 Bücher, der Nachteil ist ich hab kaum Bücher zum Lesen wenn ich mit einem fertig bin :P

5. Verrate mir deine Lieblingsserien?
Supernatural und Dr. Who :3


6. Was gefällt dir an der Weihnachtszeit am besten?
Das kuschlige und das Essen, sowie die Liebe, welche überall versprüht wird ♥

7. Gibt es einen Protagonist/Protagonistin mit dem/der du dich total identifizieren kannst?
Mit der anfänglichen Katy von Obsidian, das Mädel das ziemlich gern Daheim im Bett liegt und am PC/Bett rumhängt.

8. Print oder E-Book?
Ich habe die Divergent Reihe als E-Book gelesen und habe für mich entschieden, das Print wesentlich angenehmer ist.

9. Hast du außer Lesen auch noch andere Hobbys?
Im Internet surfen, das Suchten im allgemeinen glaub ich, mich mit Freunden treffen,...

10. Was gefällt dir an deinem Blog am besten?
Die Farben :)

11. Verrate mir deinen Lieblingsblog und verlinke ihn.



Meine Fragen:
1. Wo und wann liest du am liebsten?
2. Lieber dicke oder dünne Bücher?
3. Bist du schon immer Bücherwurm gewesen?
4. Wer ist dein Lieblingsautor?
5. Wie viele Blogs liest du regelmäßig?
6. Was ist deine Lieblingsnascherei?
7. Liest du im Sommer oder Winter unterschiedliche Bücherthemen?
8. Kaffee oder Tee?
9. Über was redest du sonst noch gerne - außer Bücher ;)
10. Was ist dein Lieblingsbuch?
11. Was hat dich dazu gebracht einen Blog über Bücher zumachen?


  

>Ich tagge>:
Ganz liebe Grüße Hasenpusche ♥

14. Dezember 2014

Advent der 3.

Advent, Advent ein Lichtlein brennt.
Erst 1, dann 2, dann 3...

Hallo!
In ein und halb Wochen ist Weihnachten.
Nun hab ich auch meinen ersten Glühwein dieses Jahr getrunken, bin durch Weihnachtsmärkte spaziert und das oder andere Buch verschlungen, in einer Decke mit warmen Kaffee.
Die Weihnachtsstimmung hat mich richtig erwischt dieses Jahr, ich kann es kaum abwarten bis es endlich soweit ist. Wobei wenn ich daran denke, dass nächste Woche Mittwoch alles wieder rum ist...
Aber dann kommt ja noch Silvester um das neue Jahr zu begrüßen! Geschenke sind auch schon all eingekauft, was verschenkt ihr eigentlich so alles zu Weihnachten? Habt ihr schon alle Geschenke?
Freut ihr euch überhaupt auf Weihnachten? Ich zumindest freu mich auf das komplette Beisammensein der Family, die Musik und auf vollgefüllte Mägen! Aber es ist ja nicht mehr weit und die Zeit geht schneller rum als man denkt :)

Einen warmen und gemütlichen Sonntag noch,
LG Hasenpusche

10. Dezember 2014

Rezension - Hope Forever


Autor: Colleen Hoover

Kosten: 9,95€ 

Verlag: dtv

Seitenanzahl: 509

Genre: Liebesgeschichte, Jugendroman

Empfehlung: Wer auf durchgedrehte Liebesgeschichten steht, wird dieses Buch mögen!




...dessen Wände ringsum von hohen Bücherregalen bedeckt sind. Halleluja, ich bin im Paradies gelandet. 
- Sky


Inhalt:
Die 17-Jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch, nichts. Im Gegenteil: Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden, das könnte die ganz große Liebe werden. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.

Meine Meinung: 
Am Anfang wird erstmal Sky bisheriges Leben beschrieben. Ich mag die Dialoge mit Six und vor allem den Charakter an sich. Kurze Zeit später trifft sie dann auf Dean Holder, der ihr mehr als nur einen Schmetterling verpasst...verliebter kann man kaum sein. Ziemlich schnell lässt Sky ihre sonstige Fassade fallen, was ich okay finde, da dieser Typ, es ihr wohl wirklich angetan hat. Am gleichen Tag, geht sie zum ersten Mal in die Highschool, da sie bis dahin, Privatunterricht hatte. Dabei trifft sie auf den schwulen Breckin... mein persönlicher, absoluter Favorit im Buch, ich liebe seine Art und ich muss sagen, der Schwule wird gut getroffen, ich spreche da aus Erfahrung^^ 
Ein halbes Buch dauert es bis sich Sky und Holder wirklich näher kommen und ich muss sagen Colleen Hoover hält die Spannung gut aufrecht, bis zu diesem Zeitpunkt, lässt es sich sehr leicht und flüssig lesen, es enthält witzige und viele ironische, aber auch einige ernste Gespräche und lässt somit den Spaß an der Geschichte nicht verfallen.
Nach besagter Hälfter, hat das komplette Buch eine Wendung, ein Schock trifft auf den nächsten, bis man endlich froh ist, wenn es mal wieder ruhiger zur Sache geht. Ich mag die Weise, wie es erzählt wird, allerdings ist es etwas viel auf einmal und man denkt sich, dass ein oder andere Geheimnis weniger würde nicht schaden. Es ist zwar schön, dass viele Eigenheiten der Charaktere durch die Erlebnisse eine Erklärung bekommen, aber es ist doch ein bisschen viel. Trotzdem finde ich, dass das Thema gut angegangen wird. Es lässt einen auch nachdenken, was durchaus positiv zu verstehen ist. Zum Schluss, wenn alles aufgeklärt wird, empfinde ich die Story als ein wenig skurril und durchgedreht, da dachte ich mir erstmal so WTF?! Auch wenn es logisch ist.
Am Ende mag ich die Charaktere, die Geschichte ist anfangs eher leicht und entwickelt sich dann in eine etwas komische Richtung. Ich mag jedoch den Schreibstil und besonders den Humor im Buch. Wahrscheinlich werde ich auch die Fortsetzung lesen, wer allerdings kein Fan von Liebesgeschichten ist, wird von dem Buch nicht all zu viel haben.

Es steht zwischen drei und vier Sternen, wobei, vor allem auch wegen dem Anfang, ich eher zu vier Sternen tendiere. Trotz allem, das Buch hat mich erfolgreich in seinen Sog gezogen!


Cover:       


(Ich weiß nicht wieso, aber ich liebe es :3)

Inhalt:
 


LG Hasenpusche



<< Wie könnte ich dich je vergessen? >>  Ironischerweise ist genau das passiert. Ich hatte ihn vergessen und zwar gründlich.
-Sky


PS: Warum ist der Titel auf deutsch Hope Forever und im Englischen Hopeless?
Manchmal frag ich mich, ob die Titelvergeber auch das Buch lesen, da mit Hopeless nicht nur Hoffnungslosigkeit gemeint ist, sonder das Wort auch noch einen anderen Zusammenhang hat ._.

7. Dezember 2014

Advent der 2.

Advent, Advent ein Lichtlein brennt.
Erst 1, dann 2...

Die Sterntaler - Gebrüder Grimm
Es war einmal ein kleines Mädchen, dem war Vater und Mutter gestorben, und es war so arm, dass es kein Kämmerchen mehr hatte, darin zu wohnen, und kein Bettchen mehr hatte, darin zu schlafen, und endlich gar nichts mehr als die Kleider auf dem Leib und ein Stückchen Brot in der Hand, das ihm ein mitleidiges Herz geschenkt hatte.
Es war aber gut und fromm. Und weil es so von aller Welt verlassen war, ging es im Vertrauen auf den lieben Gott hinaus ins Feld. Da begegnete ihm ein armer Mann, der sprach: Ach, gib mir etwas zu essen, ich bin so hungrig." Es reichte ihm das ganze Stückchen Brot und sagte: "Gott segne dir's", und ging weiter. Da kam ein Kind, das jammerte und sprach: "Es friert mich so an meinem Kopfe, schenk mir etwas, womit ich ihn bedecken kann." Da tat es seine Mütze ab und gab sie ihm. Und als es noch eine Weile gegangen war, kam wieder ein Kind und hatte kein Leibchen an und fror: da gab es ihm seins; und noch weiter, da bat eins um ein Röcklein, das gab es auch von sich hin. Endlich gelangte es in einen Wald, und es war schon dunkel geworden, da kam noch eins und bat um ein Hemdlein, und das fromme Mädchen dachte: "Es ist dunkle Nacht, da sieht dich niemand, du kannst wohl dein Hemd weggeben", und zog das Hemd ab und gab es auch noch hin. Und wie es so stand und gar nichts mehr hatte, fielen auf einmal die Sterne vom Himmel, und waren lauter blanke Taler; und ob es gleich sein Hemdlein weggegeben, so hatte es ein neues an, und das war vom allerfeinsten Linnen. Da sammelte es sich die Taler hinein und war reich für sein Lebtag.

Ein mit liebe gefüllter 2. Advent!
LG Hasenpusche

Rezension - Onyx, Schattenschimmer


Autor: Jennifer L. Armentrout

Kosten: 19,99€

Verlag: Carlsen

Seitenanzahl: 464

Genre: Fantasy, Science - Fiction

Empfehlung: Wer Obsidian mochte, wird Onyx genauso lieben :3

Fortsetzung von Obsidian, Schattendunkel





Inhalt:
Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?

Meine Meinung:

Das Buch schließt sich direkt dem ersten Teil an, was ich ziemlich gut finde. Somit hat man keine größeren Sprünge zwischen den Bänden und kann gleich ins Geschehen eintauchen. Daemon versucht nun aktiv um Katy zu kämpfen. diese verschließt sich aber immer noch, bis Blake hinzu kommt, welcher ebenfalls sehr an dem Mädchen interessiert ist. Ich mag besonders den eifersüchtigen Daemon und finde die Geschichte aus dieser Hinsicht sehr amüsant. Irgendwann jedoch beginnt sich die Handlung etwas zu ziehen, weil es gefühlt immer wieder das gleiche ist, Daemon will nichts mit Blake zu tun haben, Blake ist der nette Typ von neben an und Katy weiß nicht zu wem sie will und was sie fühlt. Damit ist sie mir ab und zu schon etwas auf die Nerven gegangen.  Katy verbringt daraufhin auch immer weniger Zeit mit ihren Freundinnen und nicht nur sie vermisst Dee, sondern ich habe Dee häufig auch vermisst. Was ich besser fand als im ersten Teil, war das die Buchbloggerin mehr in Aktion war. Vor allem der Videodreh mit Daemon zusammen, war eine meiner Lieblingsstellen im Buch :)Das letzte Drittel wurde dann wieder richtig spannend. Ab und zu, waren da Momente in denen ich manche Personen einfach nur tot sehen wollte, am liebsten ein schmerzhafter Tod, weil so viel betrogen wurde. In diesem Teil ist dann auch wirklich sehr viel Verderben mit drin und manche Charaktere wollte ich einfach nur trösten und umarmen. Ganz am Schluss ist noch ein kleiner Cliffhanger mit drinnen, den ich überhaupt nicht leiden kann, da der nächste Band erst 2015 raus kommt...warum so lange warten?Insgesamt fand ich die Fortsetzung toll, nicht viel besser als den ersten Band aber auch nicht schlechter. Zumindest kann ich es kaum abwarten Opal in den Händen zu halten und das Cover ist auch wieder so traumhaft! :3

Cover:

Inhalt: 


 LG Hasenpusche

4. Dezember 2014

Rezension - Elefanten sieht man nicht



Autor: Susan Kreller

Kosten: 14,90€

Verlag: Carlsen

Seitenanzahl: 203

Genre: realistisch, sozialkritisch, Jugendbuch

Empfehlung: Interessant, aber man verpasst nichts, wenn man es                           nicht gelesen hat.






Inhalt:
Irgendetwas ist seltsam an Julia und Max, das findet Mascha von der ersten Sekunde an. Und dann sieht sie, dass Julia überall blaue Flecke hat, richtig große. Als Mascha schließlich eines Tages auf der Suche nach den beiden vom Garten aus einen Blick in ihr Haus erhascht, ist ihr klar: Sie muss ihnen irgendwie helfen. Aber wie, wenn keiner der Erwachsenen ihr zuhören will? Mascha hat eine verhängnisvolle Idee - aber manchmal ist es besser, etwas Falsches zu tun, als gar nichts.

Meine Meinung:
Den Anfang des Buches finde ich wirklich gut. Er ist interessant geschrieben und manchmal kommt einem die stille Siedlung fast schon mysteriös vor. Jedoch merkt man schon früh, das Mascha nicht zu den perfekten Vorgärten und Häusern gehört. Es dauert etwas bis die Handlung richtig los geht, was aber nicht schlimm ist, da man viel von Mascha erfährt, sowie immer mehr von Julia und Max. Zwar bekommt man schnell eine Vorahnung was bei den beiden Kindern los ist, allerdings lässt das Interesse an der Story nicht nach. Ziemlich frühzeitig bemerkbar macht sich, dass die Menschen im Dorf davon etwas wissen, aber darüber schweigen, in so einem Ort muss eben Friede, Freude, Eierkuchen herrschen :)
Zwischendurch ist die Handlung etwas langatmiger, hat aber immer wieder kurz danach einen Punkt an dem man weiterlesen möchte. Kurz vor dem Ende jedoch, hat mich Mascha mit ihrer Idee und Naivität einfach nur noch aufgeregt. So, dass ich froh war, als das Kapitel zu Ende ging. Der Schluss hat dann wieder einen Pluspunkt. Ich mag besonders den Großvater, bei dem ich von Anfang an das Gefühl hatte, er passt nicht in das kleine, anständige Dörfchen. 
Der Schreibstil ist recht einfach und enthält viele direkte Reden, welche das Buch ziemlich kindlich wirken lassen und einen ein bisschen den Ernst der Problematik vergessen lässt. 
Welche ein wirklich schwieriges Thema ist und hierzu der Titel extrem gut passt.
Am Ende fand ich das Buch ganz okay, es hat teilweise tolle Charaktere und das Bild der zerstörten, perfekten Kleinstadt ist zwar nichts außergewöhnliches, aber immer wieder interessant zu lesen!

Cover: 


Inhalt:



LG Hasenpusche :)

30. November 2014

Advent der 1.

Advent, Advent ein Lichtlein brennt.
Erst 1...

In vier Wochen ist Weihnachten!
Kaum zu glauben wie schnell doch die Zeit vergeht. Ich habe das Gefühl gestern noch war Sommer und morgen steht der Weihnachtsmann vor der Türe.
Langsam wird es kälter und die Schule erinnert sich daran, dass man ja noch Arbeiten zu schreiben hat, dabei sollte man vielleicht nicht vergessen, das der Advent zur Besinnung da ist. Man denkt an das was einem wichtig ist und kommt zur Ruhe. Man kommt an, denn Advent bedeutet Ankunft :)
So hoffe ich doch, das ihr etwas Zeit für euch, in der doch so stressigen Adventszeit findet.
Ich zumindest wünsche euch noch einen besinnlichen 1. Advent.



LG Hasenpusche

29. November 2014

Harry Potter - Tag

Ich fang mal mit etwas ganz simplem an und mache den Harry Potter - Tag.
Zumindest kann man da nicht so viel falsches schreiben :)



Deine erste Begegnung mit Harry Potter?
Am Anfang wollte ich Harry Potter gar nicht lesen und dachte, das wäre doch eh nur was für Jungs und bestimmt total langweilig. Obwohl ich da schon ein kleiner Bücherwurm war und Bücher massenweise verschlungen habe.
Als ich dann in der dritten oder vierten Klasse war, meiner Meinung nach mein 10. Geburtstag, bekam ich den ersten Band geschenkt und war überhaupt nicht begeistert, weil ich das Buch ja nicht lesen wollte. Irgendwann, als ich nichts anderes mehr hatte, hab ich es dann doch angefangen und hab anschließend ein Buch nach dem anderen verschlungen.
Eine meiner liebsten Anekdoten dazu, ich hab die Bücher immer bis spät in die Nacht gelesen und meine Mutter hat mir irgendwann das Buch weggenommen, damit ich schlafe. Ich hab dann einfach ein anderes Buch es aus seinem Umschlag befreit, hab das in den Harry Potter Umschlag, das Harry Potter Buch dann mitgenommen und weiter gelesen.^^

Hast du alle Bücher gelesen, alle Filme gesehen?
Alle Bücher gelesen und alle Filme gesehen. Die Bücher lese ich gerade zum 2. Mal, da ich so viele Details vergessen habe... Die Filme schaue ich liebend gern auch im Marathon, alle hintereinander!

Dein liebster bzw. schlechtester Harry Potter Band/Film?
Am liebsten sind mir, sowohl bei Buch, also auch beim Film der letzte. Ich liebe den letzten Teil, die Dramatik und das alles zu Ende geht, auch wenn ich mich bei Film und Buch Teil 1 bzw. die erste Hälfte nicht sooo begeistert, dafür ist der Rest atemberaubend und da verliere ich heute noch die ein oder andere Träne, so viel Herzschmerz!
Am schlechtesten... von der Story her beim Film 7, Teil 1. Die Waldszene, wenn sie beim campen sind, kommt für mich einfach nicht an die anderen Teil dran. Beim Buch ist es wahrscheinlich der zweite Band. Ich mag zwar Lockhart, aber es trägt weniger zur Gesamtstory bei. Im Grunde liebe ich aber jeden Film bzw. jedes Buch und die Verzauberung aus Kindheitstagen hat bis heute nicht nachgelassen.

Dein Lieblingscharakter gut/böse?
Bei den Bösen schwanke ich immer noch zwischen Snape und Draco. Ich mag beide einfach nur unglaublich gerne. Auch wenn ich beide ersten in den letzten Teilen lieben gelernt habe.
Bei den Lieben sind das dann Fred/George, weil sie einfach das Licht in der Dunkelheit waren, ein bisschen Glück in schweren Zeiten verteilt haben und immer einen Lacher wert sind. Dazu kommt einerseits Lupin, weil er ein herzensguter Mensch ist und immer versucht ihnen Beiseite zu stehen, dabei sich selbst aber immer zurücknimmt und vor allem seine  Geschichte (zu finden auf Pottermore) einfach nur Herzergreifend ist und mich jedesmal wenn ich daran denke traurig macht. Andererseits muss ich Sirius auch noch dazu nehmen, zwar ist er manchmal ein Arsch, aber er versucht immer den Orden zu unterstützen und war der erste Mensch in Harrys Leben, zu dem Harry eine familiäre Beziehung hatte.

Dein Lieblingsschauspieler?
Von der schauspielerischen Art her, aufjedenfall Alan Rickman. Ich bewundere ihn für seine Ausdrucksweise und dass man, wenn man die Hintergrundgeschichte von Snape kennt, in allen Teilen sieht, wie er dies mit einfließen lassen hat. Ich finde Alan Rickman hat Snape so gut wie perfekt verkörpert und ich hätte mir keinen besseren Schauspieler für die Rolle wünschen können, auch wenn er fast 30 Jahre älter ist als Snape.

In welchem Haus würdest du am liebsten sein, wenn du in Hogwarts wohnen würdest?
Definitiv Slytherin! Und das nicht nur wegen Snape und Draco und weil alle Slytherins Todesser sind, das sind sie nämlich nicht, sondern weil ich die Werte von Slytherins mag und mich mit ihnen identifizieren kann. Pottermore sieht das übrigends genauso :) Von daher, auch wenn ich etwas von einem Hufflepuff mitbringe, ganz sicher Slytherin x3



Welches Haustier hättest du am liebsten? 
Einen Kniesel. Das sind Tiere die im Endeffekt Katzen sind nur etwas mehr wählerisch, dafür sehr loyal und eine gute Menschenkenntnis haben, wem man trauen kann und wem nicht. Krummbein war ein Kniesel-Mischling und hat daher ziemlich schnell Krätze und Schnuffel als Animagusse erkannt. 

Gefällt dir das Ende, oder hättest du es dir anders gewünscht? 

Ich liebe es :3

Wolltest du schon mal Butterbier trinken? 

Ich hab schon mal mit einer Freundin Butterbier gemacht und das hat sehr gut geschmeckt, das aus der Wizarding World/ Universial Studios soll ja nicht so gut sein, probieren würde ich es aber aufjedenfall und das Originale Butterbier aus der Zaubererwelt aufjedenfall :P

Wer ist dein Lieblingslehrer? Und was ist dein Lieblingsschulfach?
Mein Lieblingslehrer ist Lupin, er ar einfach nett zu jedem und hat immer versucht das beste aus allen herauszuholen. Mein Lieblingsfach wäre wahrscheinlich Zauberkunst, einfach weil es im Alltag am nützlichsten ist.

Welches Fabelwesen magst du am liebsten? 

Ich mag ja Seidenschnabel total gerne und find die Vorstellung von diesen stolzen Tieren, die dazu auch noch fliegen können, einfach nur mega schön.

Welches Buchcover gefällt dir am besten?

Ich habe ja Bücher mit schöneren Covern, aber wenn ich mich für eins entscheiden müsste, wäre es wahrscheinlich das vom dritten Teil.

Was ist dein Lieblingsort aus den Harry Potter Büchern?
Hogwarts ist wunderschön und ein wunderbares Zuhause für so viele Zauberer und Hexen!



Was wäre bei dir im Raum der Wünsche?
 Also ein riesiger Raum mit unendlich vielen Büchern hätte schon seinen Reiz.

Hast du mit 11 Jahren auch auf einen Brief aus Hogwarts gewartet? 
Ja  und insgeheim bin ich ja auch eine Hexe, nur leider darf man vor Muggeln nicht zaubern ;)

In was würde sich ein Irrwicht bei dir verwandeln?

 Um ehrlich zu sein würde mir spontan, keine physische Sache einfallen, Dinge vor denen ich Angst hab wie Einsamkeit und dergleichen lässt sich für einen Irrwicht schlecht darstellen, aber wenn doch wäre es sehr interessant zu sehen. Ansonsten eventuell wie bei Molly. der Tod eines geliebten Menschen oder so.

Was ist dein Lieblingsartefakt? (Zeitumkehrer, Denkarium…)? 

Ich bin ja für das Denkarium. Auch wenn man nicht immer in Erinnerungen schwelgen sollte, man könnte so viele schöne Momente noch einmal miterleben, man müsste dazu den Moment dann nicht mit fotografieren oder so stören. Erinnerungen verändern sich im Laufe unseres Lebens, vor allem auch durch neue Ehrfahrungen, man erinnert sich einfach anders als es damals wirklich war und so etwas würde dadurch auch unterbunden werden.

Das wars dann! Einen lieben Abschiedsgruß noch und vergesst nicht, nicht vor Muggeln zaubern ;)

Hasenpusche

Hallo!

Dann mach ich mal den Anfang.
Mein erster Post in meinem eigenen kleinen Blog.
Ich heiße Hasenpusche aka Vero.
Ich werde ziemlich sich in unregelmäßigen Abständen posten und möchte mich auch gar nicht festlegen wie häufig. Jedesmal halt, wenn mir etwas in den Kopf kommt das ich teilen will :)
Deshalb kommt auch alles Mögliche hier her, denn es ist mein persönlicher Blog, meine kleine Welt.
Wer vorbeischaut, Kommentare sind immer gern gesehen und werden mindestens genauso gern beantwortet.
Wir werden sehen was sich ergibt :D

LG Hasenpusche